Der Singles' Day 2018 in Zahlen

  • Verfasst von

Die größte globale Onlineveranstaltung hat drei Wochen voller Aktionen und Rabatte gestartet. Welche Trends konnte Awin beim Singles' Day 2018 erkennen?

Teilen

Mit dem Start von drei Wochen voller Promotions und Rabatten auf der Awin Plattform läutetet der Singles' Day inoffiziell die Verkaufshochphase des Jahres ein. Passend hierzu verzeichnete der Singles‘ Day ein dreifaches Provisionswachstum im Vergleich zum Vorjahr.

Mit dem Fokus auf den chinesischen Onlineshop Alibaba und als größtes, globales Onlineshopping-Event verzeichnete der Singles' Day ein Umsatzwachstum von mehr als 80%. Zwei von drei Verkäufen im Netzwerk wurden dabei via Handy generiert. Als stärkste Bereiche konnten sich die Gesundheits-, die Schönheits- und die Fitnessbranche hervortun. Diese Branchen zahlten ihren Publishern im Jahresvergleich das Doppelte an Provisionen.
Der Singles' Day 2018 stellte das Vorjahr mit 5 Mrd. Dollar mehr in den Schatten, da 32 Mrd. Dollar in Sales in 24 Stunden generiert wurden.

Ursprünglich als ein Tag für Alleinstehende gedacht, um sich selbst ein Geschenk zu machen und so seinen Beziehungsstatus zu feiern, transformierte Alibaba-Gründer Jack Ma den Singles‘ Day 2009 in ein  Einzelhandelsphänomen für jedermann, welches immer wieder verblüffende Zahlen generiert.

Angesichts des Zeitunterschieds zwischen China und dem Westen und des Ausspielens von Singles' Day-Aktionen auf der ganzen Welt, überprüfte Awin die Verkaufsdaten vom 10. bis zum 11. November, um das geänderte Kaufverhalten bewerten zu können. Der über das Wochenende auffallende Vorstoß, der über ein Smartphone generierten Sales spiegelt die Kommerzialisierung der gekauften Produkte sowie die allgemeine Verlagerung hin zu Mobile wider. Wichtige Schlüsselfaktoren der diesjährigen Veranstaltung waren dabei die enorme Kaufkraft am Wochenende und die Dominanz von Smartphones:

Diagramm zum Device Split im Jahresvergleich

Obwohl der Singles‘ Day im Vergleich zum Black Friday und dem breiter gefächerten Cyber Weekend in Europa und Amerika noch klein ist, kann er beeindruckende Zuwächse von Jahr zu Jahr verzeichnen. Mit einem jährlichen Wachstum von 45% im Jahr 2017 wird diese Zahl im aktuellen Jahr noch fast um die Hälfte übertroffen:

Diagramm zum Umsatzwachstum im Jahresvergleic

Awins Top Publisher mit chinesischem Hintergrund konnten zum ersten Mal mehr als 1 Million Klicks über das Singles' Day Wochenende generieren. Während die durchschnittlichen Warenkorbwerte trotz des Gerätewechsels auf Mobile gehalten wurden, taten sich einige Publisher schwer, den mobilen Traffic zu konvertieren. Dies bleibt ein Schlüsselfaktor für den Erfolg, so recherchierten User doch häufig in der Vergangenheit mobil, der Kauf erfolgte darüber jedoch nicht.

Dieses Jahr erwies sich wieder als Segen für Kosmetikmarken. In China hat sich die Branche in einer 5-Jahres-Periode fast verdoppelt.

Diagramm zum Anstieg von Verkäufen im Kosmetikbereich

Source: National Bureau of Statistics of China

Dies ist im Großen und Ganzen ein Indiz für den starken Wunsch der chinesischen Verbraucher, neue und vielfältige Produktlinien von Awins Advertisern zu entdecken.

Auffällig war in diesem Jahr, dass sich viele etablierte Affiliate-Marken dafür entschieden haben auf den Singles' Day in ihrer Ad Copy zu verweisen. Während die Veranstaltung noch in das allgemeine Konsumentenbewusstsein eindringen muss, zeigt Alibaba große Ambitionen, seine Mischung aus Einzelhandel und Unterhaltung einem breiteren, weltweiten Publikum zugänglich zu machen. Es scheint also nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich beides überlagern wird.