Affiliate Marketing ist auf LinkedIn Learning unter den Top 10 Skills

  • geschrieben von

Affiliate Marketing steht an siebter Stelle der meistgefragten Skills. Doch warum gibt es noch keine offizielle Ausbildung für diese Kompetenz?

Teilen

Wenn Du diesen Artikel liest, liegen die Chancen hoch, dass Du bei Unternehmen sehr gefragt bist. Denn laut LinkedIn Learning steht Affiliate Marketing auf Platz Sieben der meistgefragten Mitarbeiterqualifikationen in 2020.

In einer Studie wurden Daten aus dem LinkedIn Netzwerk von mehr als 660 Millionen Fachkräften und 20 Millionen Jobs durchforstet. Die Ergebnisse zeigten, dass Fachkenntnisse aus dem Affiliate Marketing aufgrund des „Rückgangs der traditionellen Werbung und des enormen Anstiegs der sozialen Medien“ sehr gefragt sind.

Auch wenn den Affiliate Managern unter uns diese Begründung nicht unbedingt als erstes in den Sinn kommt, ist dies doch ein klarer Beweis dafür, dass sich der Performance-Marketing-Kanal auf der Prioritätenliste von Marketern seinen Weg nach oben ebnet. Aber welche sind die besonderen Qualitäten des Affiliate Marketings, die zu diesem Debüt auf der diesjährigen Liste geführt haben?

Lange Zeit wurde geglaubt, dass Affiliate Marketing kompliziert sei. Auch, wenn das nicht unbedingt der Fall ist, erfordert es dennoch die Fähigkeit, viele Dinge auf einmal zu managen. Gleichzeitig wäre es jedoch unfair einen kompetenten Affiliate Manager als Alleskönner zu bezeichnen. Denn das würde bedeuten, dass er nicht jeden einzelnen Bestandteil hervorragend beherrscht. Allerdings besteht kein Zweifel daran, dass erfolgreiche Affiliate Manager sehr gute Kenntnisse über eine Vielzahl von digitalen Disziplinen haben.

Affiliate Marketing ist ein digitaler Mikrokosmos, der durch die performancebasierte Vergütung und nicht durch die Aktivität selbst – wie z.B. reine Klicks - definiert wird. Es ist essenziell, aufkommende Technologien oder neue Ansätze in ein Affiliate-Programm zu integrieren und gleichzeitig die Konsequenzen für die bestehenden Partner zu erkennen.

Denn der Kanal ist nicht in Stein gemeißelt und hat sich im Laufe der Zeit erheblich weiterentwickelt. Während wir Affiliate-Programme auf Kampagnen beziehen, tendieren diese dazu „immer aktiv“ zu sein, sich zu entwickeln und sich entsprechend den verändernden Markenbedürfnissen anzupassen.

Dies geschieht vor dem Hintergrund sich ständig ändernder Herangehensweisen an den Markt. Wenn wir uns einmal 15 Jahre zurückerinnern, galt damals das Verständnis darüber, wie Googles gesponserte Werbung funktioniert, als kritischer Part beim Kampagnenmanagement einer Marke.

Seitdem haben sich immer mehr Affiliate-Arten herausgebildet, die andere Strategien entweder ergänzen oder mit ihnen kollidieren. Während Cashback heute in vielen Bereichen sehr gefragt ist, stehen in anderen Gebieten Gutscheincodes an erster Stelle. Die Verwaltung eines globalen Partnerprogramms erfordert die Fähigkeit zur Skalierung bei gleichzeitiger Berücksichtigung von regionalen Charakteristiken.

Die Navigation zwischen Gutscheinen, Angeboten, Cashback, Preisvergleichen, Content, Bloggern und Influencern erfordert ein gewisses Verständnis dafür, wie sich eine sorgfältig ausgearbeitete Strategie oder eine exklusive Partnerschaft auf andere Marketingaktivitäten auswirken kann.

Neben den Kenntnissen, die die Affiliate-Landschaft ausmachen, müssen erfolgreiche Affiliate Manager noch andere Fähigkeiten mitbringen. Unter anderem ist es entscheidend, Reports, Budgetierung, Verhandlungen und Vermittlungen sowie das Relationship-Management zu beherrschen, das nach wie vor den Kern eines Affiliate-Programmes ausmachen. Unterschätze deshalb niemals die Kunst, in einer Vielzahl von Statistiken Muster zu erkennen, interessante Ausreißer zu identifizieren und so tiefere Einblicke in die Performance zu erlangen.

Affiliate Marketing wurde lange Zeit unterschätzt und als kompliziert abgestempelt – umso höher ist aufgrund fehlender Kenntnisse heute die Nachfrage nach Experten. Außerdem berichten viele Awin Kollegen, wenn sie an ihren Unis Vorträge über Affiliate Marketing halten, dass die Thematik immer noch kein fester Bestandteil von Marketing-Lehrplänen ist und sie generell den Bedarf an einem offiziellen Affiliate-Marketing-Training sehen.

Daher investieren wir verstärkt in unsere Teams und sehen die Notwendigkeit darin, den Bekanntheitsgrad des Affiliate-Kanals zu erhöhen.

Für unsere Advertiser und Agenturen bieten wir regelmäßig Trainings an, für die Du Dich hier anmelden kannst.