Awin Thoughts: Diversität im Affiliate Marketing ist mehr als reines Abhaken

  • geschrieben von
  • .

Die Umsetzung von heißer Luft in die Praxis ist nicht unbedingt schwierig, aber sie erfordert Konzentration, Anstrengung und Engagement. 

Teilen

Mikrofon

Diese Kombination von Faktoren hat zu einer der erfrischendsten Entwicklungen im Affiliate-Marketing im Jahr 2019 beigetragen - der Entschlossenheit, das Thema Vielfalt innerhalb des Kanals anzusprechen. 

Das Team von Turn the Talk hat einen branchenübergreifenden Ansatz zur Erweiterung des Stimmenrepertoires, das wir auf Konferenzen und Veranstaltungen hören (lies hier Robs Statement dazu), eingeleitet. Dank dessen beginnen wir zu sehen, wie Einzelpersonen dazu ermutigt werden, Initiativen auch innerhalb ihres eigenen Unternehmens voranzutreiben.  

Wie kontextualisieren wir jetzt aber sowohl die Probleme als auch die Lösungen? Ich bin im Komitee der diesjährigen PILive-Veranstaltung und wir haben kürzlich eine Reihe von Vortragsveranstaltungen ausgewählt, die die Teilnehmer sicherlich gerne auf der Veranstaltung im Oktober sehen werden. Organisator Matt Wood setzt sich dafür ein, dass mehr Stimmen gehört werden. Dennoch unterstreicht er auch, dass die meisten Veranstaltungskoordinatoren vor der gemeinsamen Herausforderung stehen: Die Sprecher kommen überwiegend aus einer ähnlichen Zielgruppe. Kleiner Tipp: Sie sind weißer Hautfarbe und männlich. 

Die Meinungen sind in vielen Bereichen immer noch so eindeutig, obwohl niemand offensichtlich verurteilend sein will. Dennoch ist dies ist eine falsch eingeschätzte und viel zu enge Sichtweise auf das viel umfassendere Thema. Es ist auch herablassend für diejenigen, die einer Minderheitsgruppe angehören und ebenso für diejenigen, die ausgewählt wurden. Es ist auch kein Geschlechter- oder Rassenproblem. Vielleicht können wir hier eine hier eine Analogie zum Last Click im Affiliate Marketing herstellen: Indem wir uns auf die Person konzentrieren, die auf der Bühne steht, sollten alle Faktoren, die im Vorfeld zu ihrem Auftritt geführt hat, in den Hintergrund treten. Wir alle sind dazu verpflichtet, einen strukturellen Wandel in unseren Organisationen in einem frühen Stadium herbeizuführen, der einen wesentlichen Einfluss auf den Talentpool hat, auf den wir zugreifen können.  

Nehmen wir das allererste Stadium in diesem Prozess: die Rekrutierung für das Unternehmen. Dr. Pragya Agarwal hat ausführlich über unbewusste Verzerrungen in der Art und Weise geschrieben, wie Unternehmen Mitarbeiter einstellen. Dabei verweist sie auf eine Vielzahl von Faktoren, die dazu beitragen, dass wir eine bestimmte Vorstellung umsetzen wollen. In einem Artikel, in dem sie Ratschläge zur Minimierung der Auswirkungen unserer Verzerrung bei der Rekrutierung gibt, stellt sie fest: "Untersuchungen haben gezeigt, dass Minderheitengruppen und marginalisierte Bevölkerungsgruppen benachteiligt sind, wenn die Einstellung auf der Grundlage der "besten Anpassung" an die Unternehmenskultur erfolgt. Dies führt dazu, dass die gleiche Art von Mitarbeitern ernannt wird und ist ein großer Rückschlag bei der Schaffung eines wirklich vielfältigen und integrativen Arbeitsplatzes".   

Mit anderen Worten, wenn Recruiter nicht aus dem breitesten Pool an Talenten einstellen, manifestiert sich dies letztendlich in einer Vielzahl von Ergebnissen, nicht zuletzt in den Menschen, die Dein Unternehmen auf Konferenzen präsentieren.  

Awin hat sich auf eine Reise begeben, bei der es darum geht, die Organisationsstrukturen zu überarbeiten und neu aufzubauen, um sicherzustellen, dass wir das breiteste Spektrum an Talenten anziehen. Ein Element ist die Schaffung eines unterstützenden und integrativeren Ansatzes für das öffentliche Reden. Dies beschränkt sich nicht nur darauf, vor Hunderten von Menschen zu präsentieren, es ist viel umfassender. Es beinhaltet Selbstvertrauen, schwierige Kundengespräche anzugehen, die Menschen in die Lage zu versetzen, wichtige Meetings zu veranstalten und Mentorenschaft sowie Beratung im gesamten Unternehmen anzubieten.   

In der Praxis erwägen wir die Einrichtung einer Debattiergesellschaft und haben unsere Mitarbeiter befragt, um zu sehen, welche Unterstützung und Ressourcen sie benötigen. Der Affiliate-Kanal hat Glück, denn er verfügt über viele Unternehmen, die die Ressourcen und Möglichkeiten bieten, fortschrittliche Initiativen zu unterstützen. Es fühlt sich an, als wären wir jetzt über die kniffligen ersten Hürden hinweg. Lass uns gemeinsam daran arbeiten, zu definieren, wie unsere Branche in Zukunft aussehen soll und sicherstellen, dass Affiliate Marketing ein attraktiver Ort für jede fähige Person bleibt. Nur so ist Wachstum möglich. 

Teilen