Erschließe neue Einnahmequellen mit Affiliate-App-Tracking

  • Verfasst von
  • .

Erfahre, wie The Very Group durch die Implementierung von App-Tracking den Umsatz um 36%, den AOV um 18% und die Conversion Rate um 21% steigerte.

Teilen

2020 war das Jahr des App-Trackings bei Awin: Die Advertiser-Umsätze stiegen um das Sechsfache und unsere Publisher generierten 1,7 Mal mehr Provisionen als im Vorjahr. Auch die Zahl der Advertiser, die App-Tracking in ihr Partnerprogramm integrierten, nahm ums Eineinhalbfache zu, sodass wir insgesamt mehr als 1.000 App-Sales tracken konnten.

Darüber hinaus hat sich die Performance von Erstanwendern stark entwickelt: ihre Conversion Rates waren im Schnitt 80% und die AOVs dreimal höher als bei ihren Standardpartnerprogrammen.

Als etablierter Online-Retailer in Großbritannien erkannte The Very Group das ungenutzte Potenzial von Affiliate-App-Tracking. Denn zum einen stellten sie fest, dass ihre App-KundInnen einen höheren Customer Lifetime Value haben als diejenigen, die über das Web bestellen. Zum anderen verzeichneten sie eine sinkende Conversion Rate im Jahresvergleich, die durch die gestiegene mobile Nutzung zustande kam. Mit der Implementation von App-Tracking setzte sich The Very Group zum Ziel, den Umsatz zu steigern, den Kundenstamm zu erweitern sowie neue wertvolle PartnerInnen zu gewinnen.

 

Weshalb innovatives Tracking im Affiliate-Kanal immer wichtiger wird

Mobile wird nicht nur im Alltag von VerbraucherInnen immer wichtiger, sondern auch im Affiliate-Kanal. Denn InApp-Tracking wirkt sich positiv auf die Datengenauigkeit, Attribution und zukünftige Leistungsfähigkeit eines Partnerprogramms aus. Bei den meisten Publishern liegt der mobile Anteil mittlerweile weit über dem von Desktop und trägt somit signifikant zum Gesamt-Traffic bei. Bereits in diesem Jahr wurden 62% aller Sales im globalen Awin Netzwerk über Smartphones ausgelöst und abgeschlossen. Außerdem können wir bei InfluencerInnen beobachten, dass bis zu 83% der Sales über Apps getrackt werden. Daher priorisieren immer mehr Publisher Advertiser mit App-Tracking.

Basierend auf den Erkenntnissen von The Very Group und der nahtlosen Integration des App-Trackings hat Awin im nächsten Schritt geeignete Kennzahlen zur Erfolgsmessung ermittelt. Denn schließlich ist es essentiell zu wissen, ob sich ein Investment gelohnt hat oder nicht. Dazu fokussierten wir uns auf zwei übergeordnete Metriken.

 

Die Erfolgsmetriken: Umsatzgenerierung und Kundenreichweite

Awin vermutete, dass durch die hohe App-Nutzung ein höherer durchschnittlicher Warenkorbwert (AOV) über das App-Tracking verzeichnet werden würde. Daher war das Ziel, den InApp-AOV um 15% zu steigern, zwar ehrgeizig, aber erreichbar – und eine präzise Messmethode dafür, ob das App-Tracking positive Auswirkungen auf den Umsatz hat.

Außerdem untersuchte Awin den Anstieg des Customer Lifetime Values innerhalb des Affiliate-Kanals. Im Zuge dessen fanden wir heraus, dass die durchschnittliche Bestellhäufigkeit in der App um 85% höher ist als auf der mobilen Website. Deshalb wurde als weiteres Ziel die Erhöhung der Kundenreichweite verfolgt, welche wir anhand des generierten Gesamtumsatzes und der Conversion Rate überprüften. Awin war der festen Überzeugung, dass The Very Group mit App-Tracking nicht nur die Kundenreichweite erhöhen, sondern auch die Neukundenakquise und die Kundenbindung im Vergleich zum Desktop-Erlebnis verbessern konnte. Die beiden Kennzahlen Umsatzgenerierung und Kundenreichweite sollten dies belegen.

 

Die Ergebnisse

Ende 2020 war klar, dass die Einführung von App-Tracking im gesamten Partnerprogramm von The Very Group ein großer Erfolg war. Mittlerweile ist App-Tracking zum festen Bestandteil der Affiliate-Aktivitäten geworden. Nicola Hughes, Affiliates Lead bei The Very Group, teilt die positiven Erfahrungen: 

 

  • +27% AOV bei InApp-Sales, wobei diese einen 18% höheren AOV aufweisen als andere Sales
  • +36% generierter App-Umsatz
  • +30% App-Sales
  • +21% InApp Conversion Rate

Neben diesen Performance-Verbesserungen konnte The Very Group mithilfe des App-Trackings auch einflussreiche Publisher besser identifizieren. So wurden PartnerInnen, die effektiv am Sale beteiligt waren, gerechter vergütet und gleichzeitig Publisher ausfindig gemacht, die bislang im Partnerprogramm unterschätzt wurden.

Im Partnerprogramm von The Very Group blieb diese Entwicklung von Publishern nicht unbemerkt. Eniola Ogunbanwo, Senior Partnership Manager bei TopCashback, kommentiert: „The Very Group und Awin haben sich an erster Stelle dafür eingesetzt, dass alle Publisher für ihre Leistung fair belohnt werden. Sie haben die Notwendigkeit einer starken mobilen Strategie aufgrund des veränderten Konsumentenverhaltens erkannt und daraufhin App-Tracking eingeführt. Dadurch haben wir ein höheres Engagement der Verbraucher und 19% des Gesamtumsatzes im ersten Quartal durch App-Sales erzielt."

All diese Erkenntnisse hat The Very Group in die laufende Affiliate-Strategie 2021 integriert.

 

Du möchtest mehr über App-Tracking erfahren? Dann klicke hier, um in unserem englischsprachigen Awin Report mehr darüber zu lesen.

Oder Du möchtest mit The Very Group Kontakt aufnehmen? Dann klicke hier.

Teilen