Wie Du über Influencer-Subnetzwerke mit Tausenden Content Creatorn zusammenarbeiten kannst

  • Verfasst von

Noch nie war es für Marken so einfach, mit InfluencerInnen zusammenzuarbeiten. Durch Subnetzwerke auf Awin können Marken den ROI testen, messen und optimieren.

Teilen

Es ist kein Geheimnis, dass das Influencer Marketing in den letzten zehn Jahren zu einer der einflussreichsten Marketingdisziplinen geworden ist. Die grosse Nachfrage nach authentischen und unterhaltsamen Inhalten seitens der User führte nicht nur zu einem Anstieg der Social Media Apps, sondern auch dazu, dass Marken zunehmend diese Kanäle für sich nutzten. Heute sind InfluencerInnen und Content Creator unverzichtbare Marken- und ProduktbotschafterInnen und haben mehr Einfluss auf unsere Kaufentscheidungen als kaum ein anderer Marketingkanal. Der Grund hierfür: Durch die persönlichen Einblicke in das Leben des/der InfluencerIn wird eine vertrauensvolle Beziehung zum Publikum aufgebaut, die der einer realen Freundschaft ähnelt. Und wer würde der Empfehlung eines/r FreundIn nicht glauben?

Es liegt auf der Hand, dass Marken den Mehrwert von Influencer-Kooperationen schnell für sich entdeckt haben, um Zugang zu diesen engagierten Zielgruppen zu bekommen. Nie schien es so einfach neue KundInnen zu gewinnen und eine Bindung zur Marke aufzubauen. ExpertInnen sagen sogar, dass die Zusammenarbeit mit InfluencerInnen einen elf Mal höheren Return on Investment bringt als traditionelles Marketing. Da stellt sich fast gar nicht die Frage, ob Du Influencer-Partnerschaften eingehen und ebenfalls von der milliardenschweren Industrie proftieren solltest.

Influencer und Affiliate Marketing miteinander kombinieren

Eine der grössten Herausforderungen für Marketer besteht darin, den ROI im Influencer Marketing nachzuweisen. Daher ist es spannend zu sehen, dass viele Unternehmen bei Awin in letzter Zeit ihre Markenstrategie anpassen, sodass Affiliate und Influencer Marketing näher zusammenrücken. Das Ziel dahinter: Influencer Engagement sowie Performance sollen besser getrackt und der ROI maximiert werden.

Affiliate-Tracking-Links und cookielose Gutschein-Attribution erweisen sich hierbei als besonders effektiv. Vor allem bei komplexen Multi-Touch- und Multi-Channel-Customer Journeys hilft stabiles Tracking zu bewerten, wie wertvoll ein Creator für das Unternehmen ist. Besonders jetzt, da immer mehr Social Media Plattformen auf InApp-Shoppingerlebnisse setzen: Denn Creator bilden zunehmend den grössten Teil der Customer Journey ab und Marken sollten diese für sich zu nutzen, um ihre Bekanntheit zu steigern, neu entdeckt zu werden und Sales zu generieren. 

 

Wie fange ich am besten an?

Genauso wie sich Marken in Grösse, Budget, Branche und Identität unterscheiden, haben auch InfluencerInnen ihre ganz eigene Persönlichkeit und entsprechend individuelle Communities. Wenn Du noch nie eine Influencer-Marketing-Kampagne ausprobiert hast, kann es anfangs herausfordernd sein, den richtigen Creator für Deine Marke zu finden. Solltest Du Dich eher auf eine/n Makro-InfluencerIn mit globaler Reichweite fokussieren oder doch lieber mit einer/m Nischen-Mikro-InfluencerIn zusammenarbeiten, der/die zwar ein kleineres, dafür aber sehr engegiertes Publikum hat?

Influencer-Subnetzwerke unterstützen Dich bei dieser und weiterer Fragen. Denn sie sind darauf spezialisiert, Marken bei der Nutzung, Messung und Optimierung von Influencer-Marketing-Aktivitäten zu helfen. Dein grosser Vorteil: Influencer-Subnetzwerke sind vollständig in die Awin Plattform inegriert, um Dir bei der Performance-Messung unter die Arme zu greifen.

 

Was genau ist ein Influencer-Subnetzwerk?

Ein Influencer-Subnetzwerk ist im Prinzip eine Plattform, die Kontakte zu vielen verschiedenen Content Creator und InfluencerInnen hat. Awin Advertiser können auf einen geprüften Creator-Marktplatz zugreifen und InfluencerInnen nahtlos über Provisionen oder WKZ anbinden. Über das Subnetzwerk lassen sich auch Influencer-Marketing-Kampagnen durchführen, einschliesslich Giftings. Performance, Ergebnisse und Aktivitäten des Subnetzwerks werden wie bei anderen Advertiser-Publisher-Beziehungen ausgewertet. Alle Influencer-Aktivitäten, die eine Marke über ein Subnetzwerk testet und verwaltet, können parallel zu den regulären Affiliate-Aktivitäten laufen, sodass Advertiser ihr Partnerportfolio diversifizieren und gleichzeitig in das Influencer Marketing einsteigen können.

Im Kern sollen Subnetzwerke die Kommunikation, Integration und Optimierung sowohl für Advertiser als auch InfluencerInnen vereinfachen.

Daher arbeitet Awin weltweit mit mehreren Subnetzwerken zusammen. So können wir gewährleisten eine/n geeignete/n PartnerIn für jedes Budget, jedes Kampagnenziel und Advertiser jeder Grösse auf unserer Plattform bereitszustellen. Zu den beliebtesten Subnetzwerken bei Awin gehören LTK, Orpiva, Metapic, MagicLinks, ShopLooks und Stylink.

 

Welche Vorteile habe ich von der Zusammenarbeit mit einem Influencer-Subnetzwerk?

Neben der einfachen Integration, individuellen Echtzeit-Dashboards und der Kampagnenerstellung gibt es weitere Vorteile für Awin Advertiser Influencer-Subnetzwerke in ihren Affiliate-Partner-Mix einzubinden:

  • Subnetzwerke bieten Zugang zu Tausenden von InfluencerInnen mit unterschiedlich grossen Communities und verschiedenen Nischen. Von Mode, Beauty, Wohnen und Lifestyle bis hin zu Technologie, Telco und Nachhaltigkeit - Subnetzwerke machen es für Advertiser einfacher, relevante und zur Marke passende InfluencerInnen zu finden und mit ihnen in Kontakt zu treten.

  • Für die Zusammenarbeit mit einem Subnetzwerk musst Du keine grossen Investitionen tätigen, weshalb sie sich besonders eignen, wenn Du Influencer Marketing einfach mal ausprobieren möchtest.

  • Über Subnetzwerke können Creator Produkte finden und bewerben, von denen sie wirklich überzeugt sind - und das wirkt sich auf den Erfolg einer Influencer-Kooperation aus. Denn Glaubwürdigkeit ist im Influencer Marketing das A und O. Wenn Marke bzw. Produkt und Content Creator zueinander passen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Communtiy das Produkt auch tatsächlich kauft.

  • Da InfluencerInnen durch die garantierten Provisionen über Gutscheine und Affiliate-Links motiviert sind, regelmässig über Deine Produkte zu sprechen, kannst Du auf stetig neuen Content zugreifen. Zwar musst Du hierfür eine Vereinbarung mit Deinen InfluencerInnen treffen; doch dann kannst Du die Inhalte auch für andere Marketingkanäle wie E-Mail oder auf Deiner Website nutzen.

  • Durch die Kombination von Influencer und Affiliate Marketing können sowohl Marken als auch Creator ihren Einfluss und die Bedeutung auf den gesamten Marketing-Funnel besser messen - von der Markenbekanntheit bis zum Kauf. Auf diese Weise können Advertiser einen guten ROI erzielen.

 

Was muss ich tun, um eine Kampagne zu starten?

Bevor Du mit der Kampagne beginnst:
Eine Influencer-Kampagne ist immer abhängig vom ausgewählten Influencer-Subnetzwerk und dem Markenbudget. Mache Dir im ersten Schritt Gedanken dazu, wie Du InfluencerInnen in Deinen Marketing-Mix einbinden möchtest. Egal, ob es sich um eine Produkteinführung, Neukundenakquise oder um eine saisonale Kampagne handelt - Awins Subnetzwerke arbeiten fallbasiert und erleichtern das Aufsetzen einer Kampagne enorm.

Wie Du Provisionen festgelegst:
Je nach Subnetzwerk können Dir verschiedene Zahlungsoptionen angeboten werden. Metapic und Shoplooks arbeiten beispielsweise auf Basis von Provisionserhöhungen (CPAi); andere PartnerInnen arbeiten auf WKZ, wie Orpiva. Advertiser können bei Influencer-Subnetzwerken ein Anfangsbudget festlegen und davon ausgehend die richtige Provision bestimmen. Die Influencer-Kampagnen laufen problemlos neben Deinen normalen Publisher-Aktivitäten.

Wie Du die Performance misst: 
Awin Advertiser können InfluencerInnen Links über die Subnetzwerke zur Verfügung stellen und die Aktivität wie bei einem normalen Publisher über den Publisher-Account des Subnetzwerks tracken.

Du möchtest mit Influencer-Subnetzwerken zusammenarbeiten und mehr dazu erfahren?  Dann kontaktiere uns über dieses Formular.