Mit der Einführung von ITP2.1 verschärft sich die Lage für Cookie-Tracking

  • Verfasst von
  • .

Apple hat gerade ITP2.1 in der Beta-Version veröffentlicht. Die Hauptänderung ist dabei die Beschränkung der Cookie-Laufzeit auf 7 Tage.

Teilen

Handy in Hand, Schnee und Wald im Hintergrund

Apple launcht ITP2.1, die neueste Generation ihrer Intelligent Tracking Prevention, die nun in der Beta-Version ihrer Software integriert wurde. Die Freigabe wurde auf webkit.org angekündigt und beschreibt die vollständigen Änderungen in ITP2.1. Zum Launchdate, wann ITP 2.1 offiziell im Browser integriert sein wird, wurden keine Angaben gemacht.

Die wichtigste Neuerung ist eine Einschränkung für First-Party-Cookies, die deren Lebensdauer auf maximal 7 Tage begrenzt. Apple weist darauf hin, dass diese Änderung aufgrund von Datenschutz, Sicherheit und Leistung zustande kommt.

Awin untersucht die Auswirkungen dieses Browserupdates. Es ist bekannt, dass die meisten Safari-Verkäufe innerhalb von 7 Tagen konvertiert werden, so dass wir erwarten, dass der Effekt minimal ist. Dennoch ist eine Auswirkung durchaus zu spüren. Es ist offensichtlich, dass 1st Party Cookie-Tracking allein nicht ausreicht, um sicherzustellen, dass der Affiliate-Kanal vollständig vor ITP geschützt ist. Das ITP-Kompensationstool wird dazu beitragen, dass die Publisher nicht gänzlich geschwächt werden. Dennoch sind weitere Trackingupdates erforderlich, um größere Auswirkung zu umgehen.

Seit einiger Zeit ist klar, dass Safari die Cookie-Kontrolle weiter verschärfen wird. Nach dieser Ankündigung haben wir aktiv mit den Advertisern zusammengearbeitet, um unsere Server-zu-Server-Trackinglösung einzuführen. Darüber hinaus haben wir uns mit den APIs der Advertiser auseinandergesetzt, um die Integration von Server zu Server zu beschleunigen. Unsere Infrastruktur ermöglicht eine einfache Anbindung an die Technologie der Advertiser, diese soll weiterentwickelt werden.

Da wir erkennen, dass 25% unserer Advertiser im Wesentlichen fünf E-Commerce-Plattformen nutzen, entwickeln wir Server-zu-Server-Plugins, um eine schnellere Integration zu gewährleisten und das Tracking neben dem Awin MasterTag noch robuster zu gestalten.

Awin wird Dich weiterhin auf dem Laufenden halten, sobald weitere Informationen verfügbar sind. Wir führen zudem eine umfassende Bewertung durch, wie sich dies auf Advertiser und Publisher auswirken wird.

Teilen