7 Fragen zum WordPress Plug-in “Affiliate Power”

  • Verfasst von
  • .
Jonas Breuer, Webentwickler und Berater, hat das WordPress Plug-in „Affiliate Power“entwickelt. Mit diesem Tool können Sie als Publisher direkt in WordPress erkennen, wie Ihre Partnerprograme performen. Es bietet einen einfachen und schnellen Überblick über alle Einnahmen und Statistiken. Zeit einmal genauer nachzufragen und das Tool vorzustellen.

Teilen

Foto Jonas Breuer

Q: Herr Breuer, wie kam es dazu, dass Sie Affiliate Power für WordPress entwickelt haben?

Jonas Breuer: Ich betreibe selbst einige Affiliate-Seiten und habe mir immer einen übergreifenden Überblick über meine Einnahmen gewünscht. Da habe ich das Plugin zunächst für den Eigenbedarf geschrieben. Wenn ich Publisher-Kollegen davon erzählte, waren diese immer begeistert. Da habe ich entschieden, eine allgemeine Lösung daraus zu machen.

Q: Was umfasst das Plug-in und wie wendet man es an?

Jonas Breuer: Das Plugin importiert sämtliche Sales von zanox und vielen anderen Affiliate Netzwerken direkt ins WordPress-Backend. So hat man immer einen Überblick über seine Einnahmen, kann sie statistisch auswerten oder für eigene Auswertungen exportieren.

 

affiliate-power-statistik-uebersicht-de2affiliate-power-statistik-details-de2

Q: Welche Informationen erhalten Publisher über das Plug-in?

Jonas Breuer: Das Plugin ist nicht auf den reinen Import der Sales beschränkt. Zu jedem Sale werden der zugehörige Artikel, die Besucherquelle, die Landing-Page und beliebige URL-Parameter (Kampagne, etc.) ermittelt. Diese Infos bekommt man in dieser Form sonst nicht.

affiliate-power-sales-de2

 

Q: Welche Schlüsse können sie dann aus den gewonnenen Daten ziehen?

Jonas Breuer: Das Motto des Plugins lautet “Bring Licht in deine Einnahmen”. Während Publisher bislang oft mit verallgemeinerten Daten rechnen mussten, können sie nun mit Affiliate Power heraus finden, was sich wirklich lohnt. So kann zum Beispiel herauskommen, dass 80% der Sales durch Newsletter-Empfänger entstehen und sich die AdWords-Werbung eigentlich überhaupt nicht rechnet.

affiliate-power-artikel-de

Q: Wie funktioniert die Installation?

Jonas Breuer: Das Plugin kann wie jedes andere offizielle Plugin direkt über die Suche im Backend installiert und aktiviert werden. Nach der Aktivierung wird man direkt zur Einstellungsseite geschickt. Dort müssen in erster Linie die API-Schlüssel für die Affiliate-Netzwerke hinterlegt werden. Hier war es mir sehr wichtig, diesen Prozess so einfach wie möglich zu machen. Daher gibt es hinter jedem Eingabefeld eine Klick-für-Klick Erklärung, wo man die Schlüssel her bekommt.

Für die Zukunft ist auch noch geplant, diese Erklärungen mit kurzen Videos zu unterstützen.

Q: Was ist zukunftig für die Weiterentwicklung des Plug-ins geplant? Können Sie schon etwas verraten?

Jonas Breuer: Ein großes Thema ist natürlich die Anbindung weiterer Netzwerke. Zusätzlich plane ich auch noch ein paar andere Features, wie eine direkte Anbindung an Google Analytics oder eine Smartphone-App, die einen über neue Einnahmen informiert.

Bei der Entscheidung für oder gegen ein Feature orientiere ich mich stark an den Wünschen der Nutzer. Daher mache ich vor größeren Updates immer eine Umfrage unter meinen Newsletter-Abonnenten, welches Feature gewünscht ist.

Q: Können Sie den zanox-Publisher noch einen besonderen Tip mit auf den Weg geben?

Jonas Breuer: Seid Berater, keine Verkäufer. Ich sehe immer wieder Affiliate-Seiten, wo man regelrecht zum Kauf genötigt wird. Als Publisher hat man den großen Vorteil, verschiedene Anbieter bewerben zu können. So kann man die Kunden offen und ehrlich beraten, ohne sich sein Geschäft kaputt zu machen. Vertrauen ist die wichtigste Währung im Internet.

Vielen Dank für die Einblicke in das spannende Tool, das sicherlich für einige Publisher hilfreich sein wird.


Teilen