Life at Awin: Pride

  • Verfasst von
  • .

LGBTQIA+ MitarbeiterInnen und UnterstützerInnen aus dem gesamten Unternehmen erzählen, wie Vielfalt und Inklusion im Mittelpunkt von #LifeatAwin stehen.

Teilen

Als globales Unternehmen liegt es uns am Herzen, dass sich all unsere MitarbeiterInnen wertgeschätzt sowie gleichberechtigt fühlen und alle respektvoll miteinander umgehen – egal, woher sie kommen, wie sie aussehen oder mit welchem Geschlecht sie sich identifizieren.

In diesem #LifeatAwin Beitrag geben wir Dir einen Einblick, wie wir #PrideatAwin im Unternehmen leben und welche Bedeutung dies für unsere MitarberiterInnen hat.

 

Was bedeutet Pride für uns und unsere MitarbeiterInnen?

Unter Pride verstehen wir die Förderung der Selbstbestätigung, Würde, Gleichberechtigung und eine erhöhte Sichtbarkeit der LGBTQIA+ Community. Für Arianne Rodriguez Hart, IT Support Technikerin, steht Pride für die Anerkennung der anhaltenden gesellschaftlichen Herausforderungen, denen Menschen der POC (People of Color) und LGBTQIA+ Gemeinschaft alltäglich begegnen. „Mit Pride feiern wir die queere Gegenkultur und arbeiten auf radikale Veränderungen sowie die Liberalisierung von Cis-Heteronormativität hin." sagt Arianne.

Brendan Johnson, Senior Account Manager, ergänzt: „Pride zu feiern, ist auch eine Gelegenheit, um als LGBTQIA+ Community zusammenzukommen und stolz unsere Werte sowie das, was uns anders, einzigartig und besonders macht, auszudrücken."

Awins neu gegründete MitarbeiterInnen Initiative, das LGBTQIA+ Netzwerk (auch bekannt als die "Priders"), hat es sich zum Ziel gesetzt, die Pride-Konversation im gesamten Unternehmen voranzubringen und so zu gestalten, dass alle MitarbeiterInnen zu diesem Thema aufgeklärt und weitergebildet werden. Das Netzwerk trifft sich regelmäßig, um zu prüfen, wie Awin seine Kultur noch vielfältiger, freundlicher und offener gestalten kann.

Bereits jetzt stellen wir mit Stolz die Menschen hinter dem Unternehmen und LGBTQIA+ Netzwerk in den Vordergrund und zeigen, dass niemand seinen Pride verstecken sollte - weder beruflich noch privat. Um unsere Positionierung zu demonstrieren, haben wir beispielsweise erst vor Kurzem unsere Awin Progress Pride-Flagge als Microsoft Teams Hintergrund angelegt. Dieser kann in Meetings genutzt werden, um Pride sichtbarer zu machen und KollegInnen sowie KundInnen gegenüber Verbundenheit zu signalisieren.

 

Wie wird Pride bei Awin gelebt?

In der Regel wird Pride bei Awin lokal gefeiert, um sicherzustellen, dass alle regionalen Besonderheiten berücksichtigt werden. Seit der Pandemie verfolgt Awin nun auch einen einheitlichen und globalen Ansatz zum Wissensaustausch an Awareness-Tagen. So stellen wir sicher, dass das Bewusstsein für bestimmte Themen in unseren Büros weltweit vermittelt wird.

Martina Schwerdtfeger, Junior Partner Compliance Developer, ist besonders froh darüber, „dass es bei Awin nicht nur Möglichkeiten gibt, an größeren Pride-Events teilzunehmen, sondern auch kleinere Bekenntnisse während des Pride Month. Awin erstellt Aufklärungsbeiträge, gestaltet das Awin Logo neu oder lässt süße Aufkleber drucken."

Brendan, der im britischen Büro arbeitet, erinnert sich an die tollen Pride-Events der vergangenen Jahre: „Früher haben wir im Londoner Büro zum Beispiel T-Shirts in Regenbogenfarben eingefärbt.“ Obwohl der Pride Month 2021 wegen der Pandemie etwas anders gefeiert werden muss, freut er sich darauf: „Ich denke, dass wir in diesem Jahr den bisher aufregendsten Pride Month haben werden, da es einen vollen Zeitplan mit spaßigen Events sowie lehrreichen und inspirierenden Inhalten weltweit gibt."

In diesem Jahr liegt bei Awin ein starker Fokus auf Bildung und der Vermittlung, dass Pride so viel mehr ist als ein Social-Media-Profilfoto in die Pride-Flagge zu ändern. Wir haben die Geschichte und die Bedeutung der verschiedenen Pride-Flaggen erklärt, Mini-Pride-Quizze veranstaltet, um Wissen zu testen, das Interesse zu wecken und neue Erkenntnisse zu vermitteln. Es gab auch ein ausführlicheres Pride-Quiz, das von einer Dragqueen moderiert wurde. So ist es dem LGBTQIA+ Netzwerk gelungen, Wissen, Geschichte und Spaß miteinander zu verbinden.

 

Weitere Maßnahmen, die Awin in Bezug auf Vielfalt und Integration ergreift

Awin ist stolz auf seine offene und gemeinschaftliche Herangehensweise an das Thema Diversität und Inklusion und stellt Fachleute und Interessierte an die Spitze seiner sich ständig weiterentwickelnden Strategie und Bildungsreise. Über unsere neu gegründeten ERG (Employee Resource Groups) geben wir MitarbeiterInnen Raum, wirklich etwas zu bewegen. Bei Awin entscheiden die MitarbeiterInnen darüber, wie Alter, körperliche und geistige Fähigkeiten/Qualitäten, Geschlecht, sexuelle Orientierung und Identität, religiöse Überzeugungen, ethnische Zugehörigkeit und Herkunft im Unternehmen präsentiert werden.

Alex Parmar-Yee, Client Partner, ist stolz, die Dynamik der D&I-Initiativen bei Awin zu sehen: „So viele Menschen setzen sich leidenschaftlich für viele verschiedene Bereiche der Vielfalt ein. Als Mitglied der D&I-Taskforce, das am Aufbau unseres LGBTQIA+ Netzwerks beteiligt war, freue ich mich, mitzuerleben, wie sich unsere Unternehmenskultur in Richtung Inklusion weiterentwickelt und wie die großartigen Kollegen vielfältiger in ihrer Denkweise werden."

Peter Jack, Global Operations Director, fügt hinzu: „Bis heute und während meiner gesamten Karriere kann ich definitiv sagen, dass Awin ein Unternehmen ist, das die Extrameile für Vielfalt und Inklusion geht. Wir haben mehrere Beiräte und Arbeitsgruppen, um sicherzustellen, dass wir im gesamten Unternehmen vertreten sind.“

 

Über das Gefühl, bei Awin repräsentiert zu sein

Arianne erzählt, dass ihr Team (und Awin im Allgemeinen) sehr offen für Vielfalt ist: „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Awin verschiedene Geschlechteridentitäten und sexuelle Orientierungen sehr willkommen heißt. Deshalb fühle ich mich hier sehr wohl, ich selbst zu sein."

Martina fühlt sich „anerkannt und wertgeschätzt", auch wenn sie weiß, dass es immer noch große Herausforderungen für weniger bekannte Bereiche der LGBTQIA+-Community gibt. „Aber hier bei Awin konzentrieren wir uns auf Aufklärung und streben danach, die Leute weiterzubilden.“

Diversität und Inklusion sind bei Awin mehr als nur Schlagwörter. Wir sind bestrebt, das Thema D&I im Unternehmen zu verankern - von der D&I-Taskforce über selbst gegründete ERG (Employee Resource Groups) bis hin zu internen Bildungszentren, Beiträgen und Foren. Wir versuchen sicherzustellen, dass Unterschiede gewürdigt, Repräsentation gefördert und positive Veränderungen umgesetzt werden.

 

#LifeatAwin in drei Worten: dynamisch, großartig, offen

Vielfalt am Arbeitsplatz ist der Treibstoff für Kreativität und Innovation. Wir sind ständig bestrebt, eine abwechslungsreiche Zusammensetzung unserer MitarbeiterInnen zu schaffen, da wir wissen, wie wichtig dies für die Entwicklung und die Kultur von Awin ist.

Wenn Du Interesse hast, bei Awin zu arbeiten und etwas zu bewirken, schaue Dir hier unsere offenen Stellen an.

Teilen