Mit Affiliate Marketing die Markenbekanntheit steigern

  • geschrieben von

Ein Unternehmen, das stetig wachsen will, muss es verstehen eine emotionale Bindung zu seinen Kunden aufzubauen. Menschen, die etwas kaufen möchten, suchen nach einer Marke, die sie kennen und der sie vertrauen.

Teilen

Auf der Grundlage dieses Vertrauens werden Kunden letztendlich ihre Kaufentscheidungen treffen: Laut einer Nielsen-Studie von 2013 entscheiden sich zwei Drittel der Online-Käufer eher für ein neues Produkt einer Brand, die sie bereits kennen, anstatt das eines Anbieters auszuprobieren, den sie noch nicht kennen.

Eine Kundenbeziehung hängt also maßgeblich von der Markenbekanntheit ab. Wie gut die Kundenbeziehung ist, hängt oft davon ab, was der Kunde über die Marke weiß, was er von anderen darüber gehört hat und wie sie sich ihm gegenüber in der Vergangenheit präsentiert hat.

Affiliate Marketing ist eine besonders nachhaltige Möglichkeit für Unternehmen, das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen und ihnen zu zeigen, was die eigene Marke einzigartig macht. Über die Zusammenarbeit mit Bloggern, Influencern und relevanten Webseitenbetreibern werden User zielgruppengenau über die eigene Brand informiert und mit ihrer Botschaft vertraut gemacht.

In diesem Artikel wollen wir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie das Affiliate Marketing dazu beitragen kann, die eigene Markenbekanntheit zu steigern.

 

Die eigene Nische kennen und erreichen

Damit das Affiliate Marketing gut funktioniert, ist es hilfreich festzulegen, welcher Zielgruppe die Marke  präsentiert werden soll.

Es ist wichtig, die Marke und damit sein Unternehmen bei Menschen bekannt zu machen, die sich damit identifizieren können und die einen Mehrwert daraus ziehen. Denn dies werden letztendlich auch die User sein, die die Produkte kaufen.

Daneben ist es wichtig, eine Identifikation mit der Marke zu ermöglichen und einen Mehrwert für den User zu bieten. Hierbei ist es förderlich, die eigene Nische genau zu kennen.

Dadurch findet man heraus, welche Themen zur Marke passen, welche Menschen zur Zielgruppe zählen und welche Influencer, Websites oder Kanäle für Werbung geeignet sind. Auch wer die unmittelbare Konkurrenz darstellt und wie sich diese präsentiert, wird so sichtbar.

All diese Informationen beeinflussen die Tatsache, ob eine Marke in den Nischenmarkt passt und was sie einzigartig macht.

Dies hilft dabei, passende Publisher zu finden und genau zu sondieren, wie die eigene Marke innerhalb der Nische platziert werden kann, um sie dort bekannter zu machen.

 

Rezensionen sammeln

Unabhängig davon in welcher Nische sich ein Unternehmen bewegt oder welche Produkte es vertreibt - für alle gilt: gute Rezensionen sind das A und O. Wenn man das Vertrauen der Verbraucher gewinnen möchte, sollte man die Bedeutung guter Rezensionen besonders online nicht unterschätzen: Tatsächlich liegt darin oft der entscheidende Faktor für den Verbraucher, ob er sich für das eigene Produkt oder das des Wettbewerbers entscheidet.

Sobald der  User ein Produkt in einem Online-Shop sieht, dessen Markennamen er bereits aus einem Artikel oder einer Rezension kennt, wird er sich wahrscheinlicher für den Kauf dieses Produktes entscheiden.

Eine Möglichkeit das Affiliate Marketing dafür zu nutzen, ist es aktiv Partnerschaften mit Publishern zu forcieren , die zuverlässige Produktrezensionen auf ihrer Seite veröffentlichen. Indem man ihnen ein Gratisexemplar eines Produktes zur Verfügung stellt, gibt man den Publishern die Chance, das Produkt und die Marke kennenzulernen und eine ehrliche Bewertung darüber zu schreiben. Die Informationen, die ein Publisher mit seiner Community teilt, können die Bekanntheit und Beliebtheit einer Marke maßgeblich beeinflussen.  

 

Einen Mehrwert bieten

Menschen, die sich online bewegen, suchen entweder nach Inhalten, die sie unterhalten oder nach Möglichkeiten, sich über bestimmte Dinge zu informieren. Um das Interesse der User zu gewinnen und ihre Aufmerksamkeit auf die eigene Marke zu lenken, empfiehlt es sich mit Affiliates zusammenarbeitet, die über Content an ihre Community herantreten.

Der beste Content für eine Affiliate Marketing Kampagne bietet dem User wertvolle Informationen, die ihm wirklich weiterhelfen. Affiliates, die sich dessen bewusst sind, haben in den meisten Fällen eine Vielfalt an hilfreichen Artikeln auf ihrer Website und wissen, wie man ein Thema inhaltlich in Szene setzt.

 

Preisvergleichsseiten nutzen

In den oben genannten Punkten haben wir uns vordergründig mit Content- und Influencer-basiertem Affiliate Marketing beschäftigt. Diese Kampagnen sind sehr nachhaltig, da sie das Vertrauen der Verbraucher in eine Marke stärken. Allerdings führen sie nur über eine längere Customer Journey dazu, dass User einen Kauf tätigen.

Für Unternehmen, die gleichzeitig ihre Markenbekanntheit steigern und eine hohe Zahl an Verkäufen abschließen möchten, ist eine Affiliate Marketing Partnerschaft mit einem Preisvergleichsportal sinnvoll. Hierbei werden Rabattaktionen, Gutscheine oder Sonderangebote auf bekannten Preisvergleichsportalen, wie idelao.de oder Groupon geschaltet.

Anstatt sich darauf zu fokussieren, den Verbraucher zu unterhalten oder zu informieren, möchte man hier einen Preisvorteil bieten, sodass der Verbraucher sich mit der Marke auseinandersetzt und sie kennenlernt. Besonders online möchten viele Menschen ein Schnäppchen machen - das macht einen großen Teil ihrer positiven Kauferfahrung aus. Da Preisvergleichsportale in der Regel zudem eine hohe Reichweite haben, kann die eigene Marke somit bei einer großen Zielgruppe platziert werden.

 

Neue Medien entdecken

Da das Affiliate Marketing davon lebt, mit Publishern zusammenzuarbeiten, die sich in der Online-Welt bestens auskennen, werden auch neue Trends und Medien schnell in Kampagnen miteinbezogen. Somit können sich Partnerschaften mit der Zeit weiterentwickeln und eine Marke auf unterschiedlichen Kanälen bekannt machen.


Über soziale Medien und Videoplattformen wie Youtube, Instagram und Co. können Inhalte auch visuell ansprechend aufbereitet werden. Somit gelingt es, die Marke auch einem Publikum bekannt zu machen, das sich weniger für Content in Textform interessiert. Zudem ermöglicht die Nutzung neuer Medienformate gemeinsam mit Influencern eine kreative Affiliate Marketing-Kampagne zu gestalten, die hervorsticht.

 

Fazit -  Markenbekanntheit steigern mit Affiliate Marketing

In diesem Artikel haben wir verschiedene Möglichkeiten erkundet, wie Unternehmen Affiliate Marketing nutzen können, um ihre eigene Markenbekanntheit zu steigern. Durch die unterschiedlichen Beispiele wird klar, dass es eine Vielfalt an Optionen gibt, die Partnerprogramme so zu gestalten, dass sie zu den Bedürfnissen und Zielen des Unternehmens passen.

 

Dabei ist es wichtig, mit Partnern zusammenzuarbeiten, die ihre Nische kennen und die Zielgruppe ansprechen können. Wenn zwischen den Internetnutzern und den Publishern eine Vertrauensbasis besteht, werden sie einen großen Einfluss auf die Markenbekanntheit innerhalb dieser Gruppe haben.

 

Gemeinsam mit dem Affiliate-Netzwerk und den Publishern kann man so eine Affiliate Marketing-Kampagne planen, die genau auf eine Marke zugeschnitten ist und neue Kunden erreicht - besonders auch auf Kanälen, welche zuvor nicht genutzt wurden.