Was bedeutet Compliance im Affiliate Marketing und weshalb ist es so wichtig?

  • geschrieben von
  • .

Neben Tracking, Reporting und der Vergütung ist die Netzwerksicherheit (Compliance) eine der bedeutendsten Funktionen eines Affiliate-Netzwerks.

Teilen

Trotz seiner Bedeutung ist das Compliance-Team eine oft unterschätzte Abteilung, die leise hinter den Kulissen Großes leistet. Aus diesem Grund starten wir mit diesem Artikel eine Reihe, die das Team und seine Arbeit beleuchten soll. Dabei zeigen wir auf, welchen Beitrag Compliance zur Entwicklung des gesamten Kanals leistet, sodass eins feststeht: Affiliate ist ein Kanal, in den es sich zu investieren lohnt. In unserem ersten Artikel erklären wir, wie Compliance im Affiliate Marketing funktioniert und warum es so wichtig ist.

Was ist Compliance?

Einfach gesagt, kümmert sich das Compliance Team um eine hohe Netzwerkqualität. Sie verhindern unethische Aktivitäten im gesamten Netzwerk und stellen sicher, dass Advertiser und Publisher vertrauensvoll zusammenarbeiten können.

Sie schützt damit Advertiser vor der Proviosionsauszahlung an Publisher, deren Sales zu Unrecht zustande gekommen sind. Ebenso schützt es Publisher vor der Überschreibung ihrer Cookies durch andere Publisher und damit vor dem Verlust von Sales.

Warum benötigen wir das?

Affiliate Marketing ist keine einfache Plug-and-Play Lösung für Advertiser. Es ist ein komplexer Kanal, der Zeit, Geduld und Interesse benötigt, um richtig verstanden und beherrscht zu werden.

Advertiser wollen ihre Werbekampagnen optimieren, um sie so möglichst vielfältig und ausgefallen zu gestalten. Hierfür arbeiten sie mit einem breiten Spektrum an Publishern, das von Gutscheinseiten über Content bis hin zu Cashback-Partnern und Preisvergleichern reicht.

Mit all diesen unterschiedlichen Partnern, die alle das Arbeiten mit einem Cost-per-Akquisition Modell (CPA) gemeinsam haben, kann dies Herausforderungen darstellen. In einer zunehmend globalisierten Wirtschaft sind Programme oft nicht länger auf einen einzigen Markt beschränkt. Mit Advertisern, die ihre Partnerprogramme auf verschiedene Märkte ausweiten, entsteht schließlich eine weitere Komplexität.

Daher ist es für Affiliate Manager, die Programme mit einer großen Publisher Base betreuen, unmöglich, den Überblick darüber zu behalten, wie jeder einzelne Publisher seine Marke bewirbt - eine natürliche Folge resultierend aus der Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Partnern. Aus diesem Grund ist die Qualitätssicherung eines Netzwerks unabdingbar für alle Advertiser, die eine hohe Markensicherheit für ihre Partnerprogramme sicherstellen wollen.

Compliance im Awin Netzwerk

Durch eine beachtliche Investition im siebenstelligen Bereich in das Awin Compliance-Team sowie diverse Tools gewährleistet Awin höchste Netzwerkqualität und steht damit an der Spitze der Affiliate-Branche. Das Awin Compliance Team hat seinen Hauptsitz in Berlin und wird von dem Global Compliance Director geleitet. Das Team und weitere Mitarbeiter in den lokalen Büros arbeiten eng mit mehreren Abteilungen des gesamten Unternehmen zusammen, um die Netzwerkqualität in drei verschiedenen Phasen sicherzustellen: bei der Registrierung im Netzwerk, bei der Anmeldung für ein Programm und bei andauernder Bewerbung eines Advertisers.

Die erste Schutzmaßnahme greift beim Anmeldeprozess, wo Hunderte von Registrierungen weltweit individuell gecheckt werden und Dutzende Parameter herangezogen werden. Unser Compliance Team wird von automatisierten Systemen unterstützt, die ihre Erfahrung bei der Indentifizierung von gewissen Mustern und Registrierungen nutzen, die wahrscheinlich für nicht-konforme Aktivitäten sind.

Sie sind auch die erste Anlaufstelle für Anfragen von neuen Publishern, die seriöse Trafficquellen repräsentieren. So bleibt das Team stets über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden und kann innovative Publisher-Modelle schnell erkennen. Diese Kombination stellt sicher, dass unser Registrierungsprozess ein wirksamer selbstregulierender Prozess bleibt, der einen Qualitätsstandard für die Industrie festlegen und aufrechterhalten soll.

Im Laufe des Publisher Lifecycles werden weitere Checks durchgeführt. Dabei sollen sie auf die wichtigsten Anzeichen für nicht-konforme Aktivitäten durchleuchtet werden. Dies geschieht immer dann, wenn uns zusätzliche Informationen zur Verfügung stehen. Jede von ihnen erleichtert es, die Tätigkeit eines Publishers richtig zu analysieren und zu identifizieren.

All das ist Teil unserer vielen verschiedenen Verfahren, Richlinien und Prozessen, um Anfragen zu initiieren und zu beantworten. Gleichzeitig können wir den hohen Standard von Transparenz und Qualität aufrecht erhalten. In unserem nächsten Beitrag werden wir uns den verschiedenen Aktivitäten widmen, die unser Compliance Team überwacht und weitere Prozesse näher beleuchten.

Alle Informationen, Inhalte und Ressourcen zum Thema Compliance findest Du unter www.Awin.com/Compliance.

Teilen