Publisher Spotlight: Bounce Commerce

  • geschrieben von
  • .

Mit den KI-basierten Produktempfehlungen von Bounce Commerce kannst Du Deine User erneut ansprechen und Conversions auf diese Weise um bis zu 10% steigern.

Teilen

Laut einer DPD-Studie von 2018 haben bis zu 62% der KundInnen den Einkaufsvorgang schon einmal abgebrochen. Um die Absprungrate zu verringern und Conversions zu steigern, spricht Bounce Commerce mit seiner KI-Technologie KundInnen gezielt mit individuellen Produktempfehlungen an.

Im Interview mit Markus Kellermann, Co-Founder von Bounce Commerce, erfährst Du, wie Du von einer Zusammenarbeit mit dem Publisher profitierst.

 

Was macht Bounce Commerce und wie kam es zur Gründung?

Die Bounce Commerce GmbH ist ein Technologieanbieter für KI-basiertes Bounce Management, Websiteoptimierung und Kundenbindung. Seit der Gründung vor zwei Jahren bestand unser Ziel darin, Advertisern smarte Lösungen zu bieten, mit denen sie Website-BesucherInnen in KundInnen umwandeln können. Dabei setzten wir bei Bounce Commerce auf intelligente Kaufanreize, wie beispielsweise Produktempfehlungen, die einem User basierend auf dessen Suchverhalten und Produktvorlieben vorgestellt werden. Erste Studien von uns zeigen, dass durch die Technologie 30% der User, die einen Shop verlassen würden, weil sie nicht das richtige Produkt gefunden haben, wiederangesprochen werden und bei einigen Online-Shops der Neukundenanteil dabei sogar über 50% beträgt.

 

Wie genau funktioniert das Konzept von Bounce Commerce?

Wir sind der Meinung, dass wenn User Produktvorschläge erhalten, die ihren Vorlieben und ihrem Suchverhalten entsprechen, sie eher einen Kauf abschließen. Daher nutzt unsere KI Collaborative Filtering (CF) Empfehlungen, Matrixfaktorisierung, Nearest Neighbor Methoden und Assoziationsregeln, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Über Machine Learning lernt die KI kontinuierlich dazu und versteht mit der Zeit die User immer besser. Außerdem werden via Eye-Tracking Attention-Maps der Empfehlungsseiten erstellt, um mit diesen Insights die Conversions weiter zu optimieren und geeignete Produktempfehlungen zu geben. Somit kann Usern ein optimale Kauferlebnis geboten werden.

 

Wie unterscheidet sich Bounce Commerce von der Konkurrenz im Affiliate-Bereich?

Im Gegensatz zu anderen Re-Engagement-Anbietern wie z.B. Exit-Intent-Overlays, die ebenfalls Kaufabbrechern einen Anreiz bieten, funktioniert die Technologie von Bounce Commerce auch auf allen mobilen Devices. Außerdem schaffen wir es mit unserer KI-Technologie, den/die EndkundIn in den Mittelpunkt zu stellen, indem wir personalisierte Produktempfehlungen geben.

 

Wovon profitieren Advertiser bei einer Zusammenarbeit mit Euch und wie kann diese aussehen?

Da es im Online-Marketing schon lange nicht mehr darum geht, die Masse von einem Produkt zu überzeugen und zu hoffen, dass es jemand kauft, ist Künstliche Intelligenz aktuell eines der zentralen Themen im eCommerce. Denn durch sie kann ein tiefgreifendes Verständnis über die Konsumentenbedürfnisse aufgebaut werden, um sie im richtigen Moment durch individuelle Kundenansprache abzuholen.

Daher ist einer der größten Vorteile, den Advertiser von einer Zusammenarbeit mit uns haben, dass sie eine Bindung zu ihren KundInnen aufbauen oder die Beziehung zu diesen festigen können. Somit erhöht sich der Customer Lifetime Value, statt KundInnen an den Wettbewerb zu verlieren.

Für den Start benötigen wir entweder eine Übersicht der fünf Topseller-Produkte, die wir den EndkundInnen empfehlen können oder direkt einen Produktdatenfeed, um damit die KI zu füttern. Die technische Integration läuft über den Awin Mastertag. Somit agiert Bounce Commerce auf CPO-Basis, ohne Setup-Kosten und ohne Risiko.

Aktuell nutzen bereits 130 Advertiser unsere Technologie. Die meisten testen unsere Performance mit der Standardvariante von fünf Topseller-Produkten und erweitern anschließend die Zusammenarbeit mit unserer KI-Schnittstelle. Zudem gibt es noch zahlreiche weitere Features wie Heatmaps zur Conversionoptimierung, Redirect-Rules zur Ausspielung von bestimmten Trafficquellen oder Kategorieebenen, sowie Security-Checks. Generell sind wir absolut flexibel und können entsprechend der Advertiser-Strategie individuelle Nutzererlebnisse schaffen.

 

Du hast Interesse, mit Bounce Commerce zusammenzuarbeiten? Dann kontaktiere sie einfach über die Awin Plattform. Du findest sie im Publisher-Verzeichnis unter der ID 855483.

Teilen