Publisher Spotlight: reisereporter

  • geschrieben von
  • .

Nutze die Reiselust der User und kooperiere mit dem Content-Publisher reisereporter, um Deine Travel-Produkte gezielt zu vertreiben.

Teilen

 Der Sommer ist endlich da und mit den einhergehenden Lockerungen steigt bei vielen die Hoffnung, dass ein Urlaub in diesem Jahr mit großer Sicherheit stattfinden kann. In unseren Markteinblicken aus dem Februar haben wir bereits gesehen, dass schon zu Beginn des Jahres die Urlaubsstimmung sehr positiv war. Nun scheint es endlich so weit zu sein: Urlaub ist unter Einhaltung gewisser Vorsichtsmaßnahmen wieder möglich. Passend dazu stellen wir Dir in diesem Interview mit Head of Marketing Laura Nixtatis den Publisher reisereporter genauer vor.

 

Wann wurde reisereporter gegründet und was macht Ihr im Kern?

reisereporter wurde 2016 anfänglich als Vertical der MADSACK Mediengruppe gelauncht und liefert als Hauptmarke der MADSACK Travel GmbH & Co. KG. den Reisecontent für das RedaktionsNetzwerkDeutschland (RND) sowie für 14 weitere regionale Tageszeitungen. Dabei profitieren wir von einer breiten, konsumstarken Zielgruppe – online wie offline. Mittlerweile hat sich reisereporter zu einem der wichtigsten digitalen Reiseinspirations- und Serviceportale in der DACH-Region entwickelt. Jährlich erreichen wir mehr als 50 Millionen User, Tendenz steigend.

Aufgrund der zunehmenden Reichweiten wurde in Q4 2020 die Reisevertriebsplattform reisereporter Deals gelauncht, die die Customer Journey der bereits stark an Reisen interessierten Zielgruppe verlängert und zusätzlich monetarisiert. Klarer USP von reisereporter ist hierbei die enge Verzahnung von Reise-Content und reisespezifischem Produktportfolio.

 

Welche Angebote finden Advertiser bei reisereporter?

Auf der Reisevertriebsplattform reisereporter Deals können Advertiser bei uns die Platzierung „Top Deal“ in Kombination mit der verzahnten Vermarktung auf reisereporter.de buchen. Darüber hinaus bieten wir umfangreiche Native-Advertising-Möglichkeiten, bei denen die einzelnen Kampagnenbestandteile immer individuell auf den Kooperationspartner abgestimmt werden.

Neben unserer Website stehen Advertisern weitere Platzierungsmöglichkeiten in unserem Newsletter, auf den Social Media Präsenzen sowie in den Tageszeitungen (on- und offline) zur Verfügung.

 

Wie können Advertiser am besten mit Euch zusammenarbeiten?

Das Vergütungsmodell von reisereporter basiert grundlegend auf WKZ und/oder CPO-Erhöhungen. Dies ist abhängig von der Platzierungsoption und der Kooperationsform. Für die Platzierungen liefert der Advertiser entsprechendes Info- und Bildmaterial und in den meisten Fällen findet die zielgruppenspezifische Content-Erstellung über unser Redaktionsteam statt.

Wir legen unser Augenmerk auf langfristige Kooperationen, da sich dies für beide Seiten als deutlich rentabler herausgestellt hat. Von sehr kurzfristigen, einmalig angelegten Abverkäufen sehen wir eher ab. Nichtsdestotrotz sind wir generell offen für jegliche Art von attraktiven Sales-Kampagnen. Wichtig ist hier für uns, dass der Bezug zu Reisen für den Nutzer immer erkennbar ist und die Marke des Advertisers im besten Fall auch bereits eine gewisse Bekanntheit in der DACH-Region hat.

Wer sich intensiv mit den besten Reisespots auseinandersetzt, der ist auch affin für jegliche Angebote, die sich rund um das Thema Reisen drehen, weshalb Travel-Advertiser bei uns genau ihre Zielgruppe finden und ansprechen können.

 

Inwiefern hat sich die Pandemie auf Euer Geschäftsmodell ausgewirkt?

Trotz - oder gerade wegen - der Pandemie verzeichnet der reisereporter ein hohes Interesse an Reiseinspiration und Reiseservice. Durch das Zusammenspiel von Markenvertrauen und den richtigen, pandemiegerechten Produktangeboten (Stichwort: flexible Stornobedingungen) ist es uns gelungen, auch während der Corona-Hochphase Reisedeals zu vertreiben. Die aktuellen positiven Entwicklungen wirken sich zudem stark nachfragefördernd aus – sowohl was den Konsum von Reiseinhalten als auch Reiseprodukten angeht.

 

Was sind Eure Pläne für die nächsten Monate?

Wir wollen den aktuellen Schwung nutzen und unseren Content-Bereich noch weiter ausbauen, um unseren NutzerInnen eine Bandbreite an inspirierenden und thematisch aktuell nachgefragten Reiseinhalten bieten zu können und sie dann auch direkt mit dem passendem Reiseangebot abzuholen. Damit uns dies mittel- bis langfristig gelingt, setzen wir auf die gute Zusammenarbeit mit unseren Advertisern, die die Inhalte des reisereporters mit ihren Produkten ergänzen.

 

reisereporter kommt als Partner für Dich in Frage? Dann kontaktiere ihn für eine Zusammenarbeit. Du findest ihn im Publisher-Verzeichnis unter der ID 436103. Alternativ kannst Du Dich auch mit dem Account Manager in Verbindung setzen.

Teilen