Publisher Spotlight: Student Beans

  • geschrieben von
  • .

Arbeite mit Student Beans zusammen, um Deine Angebote und Aktionen gezielt an Studierende auszuspielen.

Teilen

In Deutschland waren zum Wintersemester 2021/2022 rund 2,95 Millionen Studierende an öffentlichen Hochschulen eingeschrieben, in der Schweiz waren es ca. 276.600. Die Zielgruppe, die aktuell überwiegend die Gen Z umfasst, ist daher nicht zu unterschätzen und birgt zudem viele Potenziale für Marken. Inwieweit? Wenn junge KonsumentInnen schon früh im Kundenlebenszyklus positive Erfahrungen mit einer Marke sammeln, werden diese zu einem späteren Zeitpunkt - wenn die Zielgruppe voll im Berufsleben angekommen und kaufstärker ist - Top-of-Mind sein.

Ein Publisher, der Advertiser direkt mit Studierenden verbindet, ist Student Beans. Wir haben uns mit Ninja Lamberty, Partnership Manager EU, unterhalten und erfahren, was die Plattform so einzigartig macht.

Stell uns Student Beans doch bitte kurz vor

Student Beans hat über 17 Jahre damit verbracht, eine globale Gemeinschaft von Studierenden aufzubauen. Unser globales Netzwerk besteht mittlerweile aus über 8,5 Millionen verifizierten StudentInnen, mit denen wir täglich über die Student Beans App, unsere Website, das großes Publisher-Netzwerk sowie per E-Mail und über unsere Social Media Kanäle in Kontakt stehen. 

Über Student Beans können Marken langfristige Beziehungen zur Gen Z aufbauen. Unsere Lösungssuite hilft Advertisern dabei, verifizierte StudentInnen zu finden, diese gezielt anzusprechen, mit ihnen zu interagieren und sie schließlich zu konvertieren. Außerdem haben wir ein umfangreiches Netzwerk globaler Medienkontakte, das zusammen mit unseren Conversion-Optimierungstools Wiederholungskäufe fördert und entlang der Kaufgewohnheiten von StudentInnen diese zu lebenslangen KundInnen macht.

Inwieweit hebt sich das Angebot von Student Beans vom Wettbewerb ab?

Die Generation Z war schon immer digital – und wir auch. Durch unsere jahrelange Erfahrung wissen wir, wie Studierende ticken und reduzieren so Warenkorbabbrüche, optimieren Conversion Rates und stellen sicher, dass jeder Sale von einem vollständig verifizierten Studierenden stammt. Denn wir verifizieren StudentInnen überall dort, wo sie einkaufen – auf der Website des Advertisers oder auf der von Student Beans, per App oder Desktop, online oder im Geschäft.

Zudem haben wir ein sicheres Conversion-Optimierungstool, das im Prinzip wie ein Studentenausweis funktioniert – nur, dass dieses im Gegensatz zu einem Studentenausweis sofort einsatzbereit und sicher ist. Das Tool stellt in Echtzeit fest, ob KundInnen tatsächlich StudentInnen sind und gibt ihnen sofort Zugriff auf studentenspezifische Angebote, wenn dies der Fall ist.

Warum sollten Advertiser mit Student Beans zusammenarbeiten?

Hierfür gibt es mehrere Gründe. Doch wenn wir uns für einen entscheiden müssten, wäre es unsere Gen Z Media Suite. Wir stehen an der Spitze der Jugendmarketingstrategie und arbeiten mit unserer Schwesterfirma Voxburner zusammen, um die sich ständig verändernde Welt junger VerbraucherInnen abzubilden.

Die Nutzung von Erkenntnissen aus unseren Daten zum verifizierten Kaufverhalten von Millionen von Student Beans-Usern ermöglicht es uns, maßgeschneiderte Omni-Channel- und Full-Funnel-Kampagnen zu erstellen. So können PartnerInnen bestimmte benutzerdefinierte Zielgruppen targetieren und präzise ihre Jugendmarketingziele erreichen. Globale Branchenveranstaltungen, Recherchen, Forschungsberichte, Leitfäden, Infografiken und mehr bieten hierbei wichtige Einblicke in die schnelllebige Welt des Jugendmarketings. 

Wie können sich Advertiser die Zusammenabeit mit Euch vorstellen?

Sobald das Angebot des Advertisers live ist, unterstützt ein dedizierter Account Manager bei der Kampagnenoptimierung. So stellen wir sicher, dass die strategische Durchführung einer Kampagne erfolgreiche Ergebnisse liefert. Beispiele sind unsere Partnerschaften mit Happy Socks, Lookfantastic, Emma Matratze und Acer. Die beliebtesten Kategorien bei Studierenden sind derzeit Mode, Beauty & Gesundheit, Technik und (wieder) Reisen. Was in der Modebranche interessant ist: Wir sehen hier eine sinkende Nachfrage für Fast Fashion. Trotz kleineren Geldbeutels scheinen Studierende mehr und mehr auf hochwertige Qualität zu setzen und dafür auch entsprechend mehr Geld auszugeben. Diesen Trend sehen wir allerdings auch in anderen Kategorien, wie z.B. Technik.

Welche Funktionen der Awin Plattform gefallen Euch am besten?

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein Highlight und ebenso die umfangreiche Palette an Datenpunkten, die wir aufzeichnen und auswerten können - einschließlich Warenkorbwert, Anzahl der Produkte und ob es sich um neue oder bestehende KundInnen handelt.

 

Hast Du Lust bekommen mit Student Beans zusammenzuarbeiten? Dann klicke hier für eine Demo oder kontaktiere Deine/n Awin AnsprechpartnerIn. Alternativ findest Du den Publisher auch im Publisher-Verzeichnis auf der Awin Plattform unter der ID 61664.

Teilen