1 Jahr Awin Access in Deutschland

  • geschrieben von
  • .

Ein Jahr nach dem Launch unseres Affiliate-Marketing-Services für KMUs, Jungunternehmer und Startups ziehen wir eine Zwischenbilanz.

Teilen

Mit dem Ziel, aufstrebende digitale Unternehmen beim Wachstum ihrer eCommerce-Aktivitäten zu unterstützen, haben wir Awin Access entwickelt. Unsere Absicht bestand von Anfang an darin, die Eintrittsbarrieren für kleine Unternehmen zu senken und ihnen so den Einstieg in den Affiliate-Kanal zu erleichtern. Mit Awin Access befähigen wir nicht nur KMUs, ihr Online-Wachstum voranzutreiben, sondern ermöglichen auch die Diversifizierung des Kanals.

Zur Zeit der Entwicklung von Awin Access hätten wir nicht vorhersehen können, welche Bedeutung unserer Affiliate-Lösung im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zuteilkommen würde. Da durch den Ausbruch des Coronavirus im März 2020 in Deutschland viele Unternehmen ihren Handel online weiterführen und neuen Wege der Vermarktung finden mussten, erkannten vor allem kleinere Marken die Vorteile des kosten- und risikoarmen Affiliate-Modells. Der Launch von Awin Access in Deutschland kam rückblickend genau zum richtigen Zeitpunkt, sodass wir viele Unternehmen in dieser herausfordernden Zeit unterstützen konnten, indem wir ihnen die Türen zum Affiliate Marketing öffneten.

Lei Zhang, Gründerin und CEO des Schmuck-Labels iCrush, startete im September 2020 ihr Partnerprogramm bei Awin und kommentiert: „Wir haben anfangs verschiedene Anbieter kontaktiert, die uns alle an Awin verwiesen haben. So haben wir schnell erkannt, dass Awin der Marktführer und für Affiliate Marketing fundamental ist.“

Seit dem Start von Awin Access im Mai letzten Jahres sind über 220 neue Programme in Deutschland gestartet. In dieser Zeit haben die Access Advertiser insgesamt mehr als 25.000 Transaktionen und damit über 4,4 Millionen Euro Umsatz generiert. Diese Zahlen verdeutlichen, wie profitabel aufstrebende Marken sein können, wenn sie erst einmal mit den entsprechenden Werkzeugen ausgestattet sind.

Für Olight, ein Technologieunternehmen, das sich auf Beleuchtung spezialisiert hat, ist Affiliate Marketing mittlerweile fester Bestandteil des Marketing-Mix: „Obwohl wir erst im Mai 2020 mit Affiliate Marketing starteten, machte dieser Marketingkanal 10% unseres Jahresumsatzes aus. Nach Google Advertising ist Affiliate Marketing unser zweitstärkster Werbekanal.“

Auch WohnDirect konnte seit ihrem Programmstart im Juli 2020 die Sales deutlich steigern und ist begeistert von Awin Access: “Seit Beginn unserer Partnerschaft mit Awin konnten wir bereits 215 Publisher in unserem Partnernetzwerk begrüßen und so unseren Umsatz nochmals steigern. Affiliate Marketing mit Awin ist mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Marketing-Mix geworden. Die Zusammenarbeit mit Awin verläuft ohne Probleme. Wir sind sehr zufrieden mit der schnellen und einfachen Kommunikation über die Plattform und auch die Plattform selbst ist sehr übersichtlich aufgebaut. Man findet sich schnell und einfach zurecht. Vor allem die Aufgabenliste auf dem Dashboard erleichtert einem das Arbeiten sehr. Ebenso sind die von Awin bereitgestellten Online-Tutorials und Wikis sehr gut strukturiert und enthalten alle nötigen Informationen, die man zur Bewältigung seines Problems benötigt. Zudem ersparen sie oft die Kontaktaufnahme zum Kundenservice, da man direkt eine Antwort auf seine Frage bekommt und somit sehr viel Zeit spart. Für uns war es die beste Entscheidung, Awin als Affiliate-Plattform zu wählen und darüber mit unseren Partnern zu vernetzen.”

Um die Zielgruppe von kleinen und jungen Unternehmen noch besser zu erreichen und sie bei ihrem Wachstum zu fördern, erfolgte neben den eCommerce Plugins Magento, shopware, woocomerce und XONIC Anfang 2021 auch die Integration von Awin in den Shopify App Store. Als erstes globales Netzwerk bei Shopify haben Unternehmen nun die Möglichkeit, über den exklusiven Zugang zu Awins unvergleichlichen Partner-Verzeichnis das Potenzial von Affiliate-Marketing-Partnerschaften zu nutzen.

Tim Lomborg, Managing Director bei Awin DACH, zieht ein Zwischenfazit: „Da KMUs in Deutschland über 99% der Unternehmen ausmachen, wollten wir dieser Zielgruppe den Zugang zum Affiliate Marketig erleichtern, um sie in ihrer frühen Wachstumsphase zu unterstützen. Ich bin stolz, dass wir dieses Ziel mithilfe unseres Awin Access Teams in Deutschland erreichen und übertreffen konnten - und auch in die Schweiz expandieren konnten. Innerhalb eines Jahres verzeichneten wir 223 Programmstarts mit einem ROI von 1:16. Dass Awin Access bereits im ersten Jahr so gut angenommen wird und bei einigen Marken in kurzer Zeit zum signifikanten Umsatztreiber wurde, zeigt, dass wir mit der Affiliate-Lösung den Bedarf von KMUs an einem effizienten Marketingkanal erkannt und gedeckt haben. Dies wird auch an den vielen verschiedenen Industrien, die durch unsere Access Advertiser vertreten sind, deutlich. Daher wird Awin Access auch in 2021 weiter skalieren und in Zukunft fester Bestandteil des Affiliate-Modells sein.“

In der nachstehenden Infografik haben wir Dir die wichtigsten Kennzahlen nach einem Jahr Awin Access in Deutschland zusammengefasst und geben Dir Einblicke in die Branchenverteilung unserer KMUs in Deutschland. Die Infografik kannst Du Dir alternativ auch weiter unten herunterladen.

Infographik zu 1 Jahr Awin Access


Downloads

Teilen