Interviews aus der Travelbranche: Qipu

  • geschrieben von
  • .
Weiter geht es mit unseren Interviews zur Reisebranche im Affiliatemarketing mit Gästen unseres bevorstehenden Expert Days. Diesmal sprachen wir mit Sebastian Atanassov, Head of Business Development bei Qipu.

Teilen

Logo Qipu

Mit 400.000 Nutzern und über 2000 Partnershops ist die 2010 in Berlin gegründete Bonus-Plattform Deutschlands erfolgreichster Cashback-Service.

Ihr habt kürzlich den Qipu Travelfinder gelauncht. Was ist die Idee dahinter? Welche Vorteile bietet das Tool für Eure Nutzer und Partner?

Der Reisefinder beruht auf einem neuen Ansatz, denn bisher konnten User auf zwei Arten zum Kunden konvertieren: entweder sie wurden durch die erhöhte Sichtbarkeit im Rahmen der Platzierungen einer Werbeaktion auf Merchant xy aufmerksam oder aber sie haben diesen über das Suchfeld proaktiv gesucht. Dank des Travelfinders gibt es nun eine dritte Möglichkeit, nämlich den umgekehrten Weg, bei dem man nicht nach einem konkreten Merchant sucht, sondern das Produkt bzw. den Service (in diesem Falle ein Hotel, Flug oder Pauschalreise) bereits im vorhinein kennt und sich dann im nächsten Schritt für einen vorgeschlagenen Advertiser, über den man dieses Produkt bzw. Service erwerben möchte, entscheidet.

Vorteil für den User: Transparenz über die Cashbackraten der einzelnen Advertiser
Vorteil für den Merchant: Gerade für kleinere Merchants interessant, die der User so nicht in Erwägung gezogen hätte

Welche Reiseprodukte sind die meist verkauften auf Eurer Plattform?

Hotels und Flüge werden öfter gebucht als Pauschalreisen, was aber nicht weiter verwunderlich seien dürfte, denn eine Pauschalreise beansprucht meistens mehr Zeit und wird klassisch vielleicht 1x im Sommer (Stichwort: Badeurlaub) und 1x im Winter (Stichwort: Skiurlaub) durchgeführt. Reine Hotel- oder Flugbuchungen lassen sich auch mal über ein Wochenende realisieren, sind meist kostengünstiger und weniger zeitaufwändig. Das ganze wird natürlich auch durch zusammenhängende Faktoren weiter begünstigt: Lowcost-Airlines die es mittlerweile jedem erlauben eine kurze Auszeit zu nehmen und der damit allgemein zusammenhängende Trend von Städtereisen. Fairerweise muss man aber noch sagen, dass es auch hier saisonale Unterschiede gibt und z.B. zur Frühbuchersaison (Jan-Feb) oder vor den Weihnachtsferien die Anzahl an Pauschalreisebuchungen signifikant steigt.

Aus der Sicht einer Cashback-Plattform: Was sind die Hauptunterschiede zwischen der Reise- und anderen Branchen? Welche Herausforderungen und Möglichkeiten bietet der Travelbereich?

Ein positiver und wesentlicher Unterschied der Touristikbranche zu allen anderen besteht natürlich in seiner Emotionalität, Vielfalt und somit letzlich Attraktivität. Wir bei Qipu transportieren über unsere im letzten Jahr lancierte Advertiser Page genau diese Emotionalität mit einem großen Cover-Bild, was die Marke und aktuelle Kampagnen stützt. Der Nachteil, nicht nur für uns als (Cashback-)publisher ist natürlich der vergleichsweise lange Prozess der Kauf- bzw. Buchungsentscheidung. Ein paar Schuhe sind online schnell bestellt: Marke, Modell, Farbe, Grösse fertig – und wenn es doch nicht gefällt, dann schickt man sie wieder zurück und hat ein paar Tage später sein Geld wieder.

In der Touristikbranche ist der Prozess der Entscheidungsfindung ein komplett anderer, denn es treten wesentlich mehr Fragen auf, dazu kommt das emotionale Involvement: der eine nimmt sich gerne die Zeit und will sich einlesen und informieren (Stichwort: Vorfreude kreieren) und der andere sieht die Suche als Qual an und entscheidet sich im ungünstigsten Fall komplett davon abzutreten oder aber im Reisebüro zu buchen.

Herausforderungen der Touristikbranche: Die Branche hat sich in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch das Internet, sehr deutlich verändert: die Marktsättigung hat zugenommen, es herrscht ein extremer Verdrängungswettbewerb bei vergleichsweise sehr niedrigen Margen und die Kunden sind durch eine erhöhte Markttransparenz anspruchsvoller, preissensibler und somit auch illoyaler geworden.

Chancen: Viele touristische Unternehmen verfügen über kein Alleinstellungsmerkmal und sind nicht wirklich innovativ wenn es darum geht einen langfristigen USP zu definieren und erfolgreich (auch durch uns Publisher) zu kommunizieren. Kundenbindung erfolgt u.a. auch durch Emotionen und welche Branche kann von Emotionen besser Gebrauch machen als die Touristikbranche? Keine! Perfekte Voraussetzungen also z.B. um von sozialen Medien Gebrauch zu machen, denn Reisecontent wird immer gerne geliked/geshared, etc.

Auf Euren Advertiser Landingpages finden Nutzer neben Anbieterinformationen auch Bewertungen anderer Nutzer. Wie wichtig sind die Bewertungen im Kaufprozess und was können Advertiser tun, um von Euren Usern gutes Feedback zu erhalten?

Das Empfehlungsmarketing ein äußerst wirkungsvolles Instrument der Neukundengewinnung und Kundenbindung ist, sollte mittlerweile jedem bekannt sein und bei wem das noch nicht angekommen ist, sollte dieses Thema ganz weit nach vorne rücken, denn es ist nicht nur effizient sondern auch die kostengünstigste Form der Neukunden-Akquise. Was bringt es einem User, wenn er zwar die höchste Cashbackrate bei Merchant xy erhält, dieser aber eine vergleichsweise unterirdische Statistik z.B. bzgl. Bestätigung des Cashbacks aufweist? Die jeweiligen Affiliate Manager auf Advertiserseite können direkten Einfluss auf eine positive Statistik nehmen, indem sie die Sales schnell und ordnungsgemäß validieren.

Wie sieht Eurer Meinung nach das perfekte Reiseangebot auf Qipu aus?

Das richtige Angebot, zur richtigen Zeit zum richtigen Preis… :) 
Spaß beiseite. Hier gibt es keine allgemeine Zauberformel, das hängt uunter anderem auch davon ab was der Wettbewerb zum jeweiligen Zeitpunkt anbietet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um bei uns zu werben, aber prinzipiell funktioniert die Kombination aus erhöhter Cashbackrate mit einem attraktiven Gutschein (welcher sowohl generisch oder unique sein kann sofern der jeweilige Merchant das abbilden kann) gut. Wenn es dann noch ein tolles Angebot oder einen echten! Mehrwert (also nicht einfach nur ein Frühbucher oder Lastminute-Label) auf Advertiserseite gibt, rundet das natürlich die ganze Sache ab. Alles möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten, also: bei Interesse einfach melden dann schauen wir gemeinsam was wir machen können.

Vielen Dank, Sebastian! 

Fragen oder Feedback? Schreibt uns! Zum Publisherprofil von Qipu geht’s hier.


Teilen