Publisher Spotlight: Kelkoo

  • geschrieben von
  • .

Als Schnittstelle zwischen Retailern und Verbrauchern erzählt uns Kelkoo mehr über ihr Produktsortiment und die Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit.

Teilen

Header Bild mit Logo von Kelkoo

Die Kelkoo Group ist eine eCommerce-Marketing-Plattform, die ein Netzwerk aus eigenen Shopping-Websites und Premium-Publishern betreibt. Durch die Analyse des Kaufverhaltens und der Verwendung von fortgeschrittenen Technologien generieren sie hochqualifizierten Traffic für Retailer und Monetarisierungsmöglichkeiten für Publisher.

 

Warum und wann wurde Kelkoo gegründet?

Kelkoo ist eine Produktsuchmaschine und ein Preisvergleichsportal, das 1999 in Frankreich gegründet wurde. Der Name Kelkoo ist die phonetische Schreibweise der französischen Frage „Quel coût?“ und bedeutet so viel wie „Zu welchem Preis?“ oder „Was für ein Schnäppchen!“. Unsere Mission ist, unseren Retail- und Travel-Anbietern qualifizierte Leads zu liefern.

 

Wie funktioniert Euer Konzept?

Die Kelkoo Group hilft tausenden von Onlinehändlern weltweit bei der Neukundengewinnung und der Verkaufssteigerung. Wir vermarkten Produkte über gezielte Werbeplatzierungen auf unserer Plattform Kelkoo Group sowie über unser weitreichendes Publisher-Netzwerk.

 

Wie läuft es bisher?

Bisher läuft es sehr gut. Vor allem unsere Partnerschaft mit Valmano ist sehr erfolgreich. Denn der Feed des Advertisers ist hervorragend und außerdem ist der Austausch mit dem Partner immer sehr offen und angenehm. Auch die Provision ist mit 10 Prozent für uns attraktiv, da wir dadurch viel Spielraum haben den CPC entsprechend hoch zu setzen. So entsteht eine Win-win-Situation für alle. Im Januar konnte Kelkoo über 13.243,97 Euro Umsatz für Valmano generieren und ebenfalls von einer hohen Provision profitieren.


Wie kann Euch ein Advertiser unterstützen, damit die Partnerschaft gut verläuft?

Für uns ist es besonders wichtig, dass der Feed sehr gut gepflegt ist – das ist für uns das A und O. Dieser sollte regelmäßig aktualisiert werden, denn damit steht und fällt unserer Meinung nach der Erfolg einer Kampagne. Dazu zählt, dass die Kategorien Versandkosten, Lieferzeit, Geschlecht, Preise und bei Sale-Angeboten die Vorher-Nachher Preise, richtig angegeben sind. Auch die Produktkategorien, Sales- und saisonale Aktionen sollten korrekt verwaltet sein. Zudem ist eine angemessene Provision ebenfalls von Vorteil. Wenn wir den CPC in unserem Backend entsprechend des CPOs erhöhen können, bekommt der Advertiser eine höhere Sichtbarkeit, wodurch wiederum die Sales steigen. So wird der Traffic zum Advertiser gepusht.

 

Warum nutzt Ihr Awin als Netzwerk?

Was wir an Awin sehr schätzen, ist zum einen die Reichweite des Netzwerkes und die hohe Anzahl von Advertisern, die Teil davon sind. Außerdem achten wir sehr stark auf die Qualität der Feeds und diese sind bei Awin sehr übersichtlich, wodurch uns die Suche nach passenden Advertisern erleichtert wird. Zum anderen ist die tolle und zuverlässige Betreuung durch unseren Account Manager ein ausschlaggebender Punkt, weshalb wir Awin für unsere Affiliate-Aktivitäten nutzen.

 

Du hast Interesse mit dem Publisher zusammenzuarbeiten? Dann kontaktiere ihn entweder direkt über die Awin Plattform unter der ID 503421 oder Du meldest Dich bei unserem Publisher Team.

Teilen