KIA Motor Deutschland bei Awin

  • geschrieben von
  • .

Kia möchte mithilfe von Affiliate Marketing Interessenten zu einer Probefahrt mit einem Kia bewegen.

Teilen

Logo von KIA

Das Unternehmen

Die Autos von KIA Motor Deutschland wurden erstmals 1993 in Deutschland verkauft. Das 100% Tochterunternehmen stammt von dem koreanischen Automobilhersteller KIA Motors Corporation ab und sitzt in Frankfurt am Main. Am deutschen Markt haben sie sich sehr gut etabliert: Seit 2010 konnten sie ihren Umsatz um 80% steigern und hielten damit in 2018 einen Marktanteil von 1,9% inne. Auch im innovativen Hybrid- und Elektrofahrzeugbereich lag der Kia-Marktanteil in 2018 bei 6,4 %.

 

Die Erfolgsgeschichte

 Ihre Affiliate-Strategie

Kia setzte erstmals 2017 vereinzelt auf Affiliate Marketing, um im hochkompetitiven Automobilmarkt hervorzustechen. Für diesen Advertiser ist es wichtig, neben den reinen Branding-Maßnahmen im Marketing-Mix, auch in performance-basierte Maßnahmen zu investieren. Nur zusammen ergibt sich so ein, an den Zielen von Kia orientierter, holistischer Kampagnenansatz.

Das klare Ziel von Kia im Performance Marketing ist die Generierung von Test-Drive-Requests (also Anfragen für eine Probefahrt). User sollen mit den richtigen Botschaften angesprochen werden, sodass sie sich anschließend mit dem Fahrzeug auseinandersetzen und eine Probefahrt vereinbaren.

Dafür entwickelt die Agentur Havas Media für Kia kontinuierlich neue Lösungen im CPL-Bereich. Ihre Strategie basiert dabei auf der Orchestrierung aller verfügbaren Mediakanäle, die zu dem Endergebnis der Probefahrt beitragen und bei dem sich die Leadgenerierung nachvollziehbar messen und qualitativ bewerten lässt. Awins Key Account Manager stehen ihnen dabei kontinuierlich beratend zur Seite.

 

Wie das Awin Netzwerk bei der Umsetzung der Strategie hilft

Mit dem Ziel der Probefahrtgenerierung starteten sie 2017 im Awin Netzwerk. Nach einer Testphase mit relativ geringem Budget brachten die sehr überzeugenden Ergebnisse Kia sehr schnell dazu, in 2018 schließlich bei allen Affiliate-Kampagnen exklusiv mit Awin zusammenzuarbeiten.

Bei der Wahl der Publisher setzt Kia zum Großteil auf Content-Publisher. Es ist ihnen wichtig, sicherzustellen, dass diese nur dann vergütet werden, wenn das Hauptziel „valider Test-Drive-Request“ erreicht ist. Für qualitativ hochwertige Leads bietet Kia den Publishern gerne eine sehr attraktive Provision von mehr als 100€ pro Lead. Zur Messung der Validität der Leads setzen sie auf digitale wie auch analoge Methoden: Zunächst erkennt die Awin Trackingtechnologie, wann immer ein Publisher einen Lead generiert hat. Anschließend ruft das Servicecenter beim User an. Sobald dieser seine Angaben erneut bestätigt, wird dem Publisher die Provision zugeschrieben. Dadurch kann für Kia die Leadgenerierung auf einem qualitativ hohen Niveau sichergestellt werden. Außerdem bietet diese Kombination aus Awin-Tracking und Nachvalidierung aus dem Servicecenter eine Möglichkeit zur Nachverfolgung und qualitativen Einordnung der generierten Leads.

 

Ihre bisherigen Erfolge

Im Vergleich zu 2018 konnten achtmal so viele valide Sales wie in den ersten drei Quartalen in 2019 verzeichnet werden. Mittlerweile werden bis zu 35% aller Test-Drive-Requests über den Affiliate-Kanal generiert.

Performance-Entwicklung von KIA

Entwicklung der Performance von Februar 2018 bis Dezember 2019

Vom Interessenten zum Kunden: User stoßen durch ein Werbemittel auf Kia und besuchen zur Probefahrt den Standort eines Händlers. Viele entschließen sich anschließend für den Kauf eines Fahrzeuges, was sich durch das granulare Reporting bis auf einzelne Affiliates zurückführen lässt.

Die Zahl der Kooperationspartner wächst stetig und langfristige Partnerschaften sind entstanden. Das Partnerprogramm zeichnet sich durch eine diverse Publisher-Verteilung aus. Viele kleine bis mittlere Publisher bewerben Kia erfolgreich. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die Kooperation mit dem Publisher Smart Active Media, der Kia auf Danke-Seiten platziert.

 

Ein Ausblick

Affiliate Marketing wird auch in Zukunft ein wichtiger Teil des Marketing-Mix von Kia sein. Der Fokus für den Kanal liegt klar darauf, die Publisher-Base weiter auszubauen und sowohl die Quantität als auch die Qualität der eingehenden Anfragen für Probefahrten hochzuhalten. Es ist davon auszugehen, dass für Kia, aber auch für den Automobilbereich, das Thema skalierbare und performance-basierte Mediamaßnahmen innerhalb des Mediamixes weiter an Wichtigkeit gewinnen werden. Alle Beteiligten sind an einem kontinuierlichen Ausbau des Potentials sowie der Kanäle sehr interessiert und erwarten ein entsprechendes Wachstum.

 

Das sagt Kia

„Als größtes Affiliate-Netzwerk in Deutschland sind bei Awin für alle Themenbereiche eine große Anzahl an Publishern innerhalb der verschiedenen Publisher-Kategorien zu finden. Um hier speziell für ein relativ breites Produkt möglichst viel Reichweite generieren zu können, war das der ausschlaggebende Faktor für die Zusammenarbeit mit Awin. Awin hat sich zu einem absoluten Garanten für ein großes und skalierbares Volumen an validen Test-Drive-Requests entwickelt.“

Mirko Auferkamp, Grouphead Performance (HAVAS Media Group)

Teilen