Reiseuhu

  • geschrieben von
  • .

Reiseuhu & Awin: Schnelles Wachstum trotz vermeintlich gesättigtem Markt

Teilen

Logo Reiseuhu

Das Unternehmen

Im April 2015 hat Hagen Föhr den Reiseuhu dank einer Passion für günstiges Reisen gestartet, bis heute ist die Seite ein echtes Herzensprojekt, in dem viel Liebe und Arbeit steckt. Zu Beginn hat der Gründer alles an seinem Schreibtisch im heimischen Berlin gemacht, inzwischen ist das Team auf 10 Leute angewachsen und in eigene Büroräume gezogen. Das Flagschiff des Jungunternehmens ist der deutsche Blog. Kürzlich wurde auch der polnische Blog gelauncht, Frankreich und Italien werden 2017 noch folgen.

Die Erfolgsgeschichte

Strategie

Die Nische, in der sich der Reiseuhu bewegt, ist unglaublich spannend und nach Meinung des Gründers noch immer stark unterschätzt. Trotz bereits etablierter Konkurrenz ist es recht schnell gelungen hier einen Platz zu finden und den Marktanteil stetig auszubauen - die Wachstumsraten liegen aktuell deutlich im 3-stelligen Prozentbereich.

Jeder will günstig in den Urlaub fahren, daher ist Hagen davon überzeugt, dass hier noch jede Menge Luft nach oben ist. Sie möchten in den nächsten 2 Jahren in mindestens 5 weitere Länder expandieren und bauen dafür auf ein absolut reiseverrücktes Team, smarte technische Lösung und ein hohes Maß an Flexibilität (Bsp.: 50% der Belegschaft arbeitet überwiegend ortsunabhängig - von Stralsund bis Bali - eben weil das Reisen ein wichtiger Bestandteil im Leben der Angestellten ist. Das ist nicht nur authentisch für einen Reiseblog, sondern ermöglicht es auch fast rund um die Uhr auf der Suche nach heißen Deals zu sein).

Bei der Wahl seiner Partner nutzt Hagen die Awin Reportings und betrachtet den AdRank sowie die durchschnittlichen Conversion Rates. Außerdem ist ihm der persönliche Kontakt und ein Austausch auf Augenhöhe bei der Zusammenarbeit wichtig. Er freut sich über Rabattaktionen, Gewinnspielkooperationen und Dealvorschläge, die gut ins Konzept von Reiseuhu passen.

Das Netzwerk

Seit dem Start des Blogs im April 2015 arbeitet der Gründer mit Awin zusammen. Hagen kann dank Awin mit vielen seiner Hauptpartner gebündelt an einem Ort arbeiten. Auch alle Transaktionen sind übersichtlich auf einen Blick in den Reportings zu finden. Das spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch ungemein beim Erstellen von Prognosen und der allgemeinen Auswertung und Planung. Hagen nutzt die Reportings als Grundlage für die Planung der Ad Budgets und für die Erstellung von Redaktionsplänen.

Erfolge

Die Plattform ermöglichte Hagen den einfachen Einstieg ins Affiliate Marketing und hat erste Brücken zu zentralen Partnern gebaut. So konnte Hagen von Tag 1 an Geld verdienen und langfristig an seinem Traum Business arbeiten. Das Ziel ist es, in den nächsten 12-18 Monaten das Team auf 20 Mitarbeiter zu vergrößern und weiter jeden Tag Spaß am Thema Reisen und Entrepreneurship zu haben.

  • ca. 200 Kooperationen
  • Trafficanstieg in den letzten 12 Monaten um über 400%
  • 460.000 Follower bei Facebook

 Ausblick

Customer Journey Tracking und Cross Device Tracking sind Themen, die Reiseuhu momentan beschäftigen, ebenso wie der hohe Anteil an mobilen Usern. Sicher sind das alles große allgemeine Herausforderungen bzw. Veränderungen in der Branche, dennoch glaubt Hagen, dass erstklassiger Content und ein durchdachtes Produkt auch unter veränderten Bedingungen die Schlüssel zum Erfolg ist.

 Das sagt Reiseuhu

„Ich habe bei Awin von Beginn an den Willen gespürt die Plattform stetig verbessern zu wollen. In einem Business, das sehr schnelllebig ist, eine hervorragende Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Zudem gefällt mir die persönliche Betreuung und der blitzschnelle Support bei Problemen.“

Hagen Föhr, Gründer

Teilen